Über mich

Mein Yogaweg begann 2015 mit einer Erfahrung im Yogastudio, die mich zunächst total abgeschreckt hat: alles auf Sanskrit vorgetragen von einem Lehrer, der sich nicht bewegt hat und ausgeführt von Schülern, die genau wussten, was zu tun war - voll motivierend! (Nicht)
 Damals dachte ich, dass es um Leistung geht, wollte alles richtig machen und war damit total überfordert. 
Als ich nach Hause kam, war mein erster Gedanke, das niemals wieder zu versuchen, doch zum Glück hat Yoga einen Weg gefunden, um mich zu begeistern.

Mein Name ist Emelie Daubner.
Aufgewachsen in einem schönen Dorf im Harz zog es mich nach meinem Abi 2013 nach Hamburg,
wo ich meine Schauspielausbildung anfing und 2017 auch beendete.
Kunst ist seit meiner Kindheit ein essenzieller Teil meines Lebens.
Ich habe gesungen, Querflöte gespielt, gezeichnet und die Schauspielkunst hat sich letztlich durchgesetzt.
Während meiner Ausbildung zeigten sich Blockaden in meinem Körper und Geist,
 was irgendwann zu psychosomatischen Problemen führte.
Yoga kam in mein Leben, als ich nach einer Möglichkeit von Heilung suchte.
Ich konnte meine ganze angestaute, negative Energie über diese wunderbare Körpergeistarbeit durch Yoga loslassen und mich neu zentrieren.
Seitdem arbeite ich täglich daran, mich selbst in Balance zu bringen, meine Energie anzuheben und somit alles loszulassen, was mich davon abhält, selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen.
Genau das möchte ich meinen Yogaschülern weitergeben, denn ich bin in dem Fall meine beste Referenz und weiß ganz genau, wie es ist, keinen Zugang zu sich selbst zu haben und dadurch sogar krank zu werden. 

Ein Umzug nach Köln aus beruflichen und privaten Gründen half mir mein persönliches Yogastudio "Yes Yoga" zu finden und dort 2020 meine 200 h Vinyasayogaausbildung zu absolvieren!

Yoga bedeutet für mich Einheit von allem, was ist und hilft mir in der Gegenwart anzukommen.
Aus meiner Erfahrung verhilft eine regelmäßige Yogapraxis zur Heilung 
der geistigen und körperlichen Probleme sowie zum Loslassen von negativer Energie. 
Ich bleibe in Balance und Bewegung in Zeiten der Unruhe!
Und weißt du was? Das kannst du auch! :)

"Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren!"
B.K.S Iyengar